Das zielorientierte Kurzgespräch- Grundkurs, Teil II

 

 

So reagieren viele mit gemischten Gefühlen: Der Ort passt nicht, viel Zeit ist auch nicht- was kann man da schon besprechen, wie kann man da weiterhelfen? Das zielorientierte Kurzgespräch ist eine Methode, die Mut macht, sich auf dieses Gespräch einzulassen, in der Kürze der Zeit, an genau dem Ort, an dem man angefragt wird. Die Konzentration im Kurzgespräch liegt nicht auf dem Problem der ratsuchenden Person, sondern auf ihren Möglichkeiten und Ressourcen. Ziel ist es, einen realitätsbezogenen ersten Handlungsschritt zu erarbeiten. Der „Schlüssel“ dazu findet sich oft schon in den ersten Sätzen und in der Sprache der Ratsuchenden. Der Grundkurs basiert auf dem Buch von T.H. Lohse „Das Kurzgespräch in Seelsorge und Beratung“. Der Kurs vermittelt Hintergrundwissen zu diesem Ansatz und trainiert an Beispielen aus dem Alltag die kommunikativen Fertigkeiten der Teilnehmenden. Der Kurs entspricht den Ausbildungsstandards der Arbeitsgemeinschaft Kurzgespräch (AgK).

Zielgruppe: fester Teilnehmerkreis, nur die Teilnehmenden des ersten Moduls

Leitung:

Dr. Regina Heyder (TPI), Lisa Kupzik (ILF)

Dozentinnen: C. Simonis-Hippel, Religions- und Erwachsenenpädagogin, Trainerin des AgK, Winnweiler

                        Ute Lohmann, Pfarrerin an der BBS, Bezirksbeauftragte

Uhrzeiten:

28.09.2022    14.00 bis 18.00 Uhr

29.09.2022    09.00 bis 18.00 Uhr

30.09.2022    09.00 bis 13.00 Uhr

Anmeldung bitte beim ILF mit der Nummer: 22i200202

Ort: Forum Vinzenz Pallotti, Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Zurück