Termine/Ausschreibungen

Wenn dein Kind dich morgen fragt - Erzähl doch mal - Jahrestagung für Lehrkräfte in sozialpädagogischen Ausbildungsgängen

 

Menschen hören staunend zu und so wird Leben und Welt erklärt. In der KITA sind die Mitarbeitenden immer wieder aufgefordert biblische Geschichten zu erzählen. Da kann die Kinderbibel genommen und vorgelesen werden oder eine Geschichte wird spannend und manchmal auch erstaunlich anders erzählt. Aber wie mache ich das? Wie kann ich eine biblische Geschichte so umsetzen, dass die Kinder gefesselt sind und in die Geschichte eintauchen? Wie kann ich so kreativ werden? Bei dieser Fortbildung werden mit Hilfe des POZEKI-Schlüssels exemplarische biblische Geschichten erschlossen und in eigene Erzählungen umgesetzt und diese auch ausprobiert. Als Erzählmethoden werden z.B. Erzählen mit Sand, mit Reibebildern, mit Fußsohlen, mit dem Storybag, mit Handpuppen, und als Mitmachgeschichten vorgestellt. Nachdem diese vorgestellt und kennengelernt wurde, sind Sie an der Reihe: Zu zweit oder zu dritt wird eine biblische Geschichte erarbeitet und präsentiert. Zum Abschluss werden Erfahrungen und Ideen zur Umsetzung ausgetauscht.

Sollte die Pandemiesituation keine Präsenzveranstaltung zulassen, findet diese als Online-Veranstaltung statt.

Leitung: Ute Lohmann, Bezirksbeauftragte für den RU an BBS, Koblenz, Hartmut Göppel, Lic.-Theol., Schulamtsdirektor i.K., Bistum Mainz

Referentin/Referent: Christiane Zimmermann-Fröb, Pastorin, David Ruddat, Landespfarrer Kirche mit Kindern

Weitere Informationen: Evangelisches Schulreferat Koblenz, 0261-9116139, evschulreferat@kirchenkreis-koblenz.de

Ort: Kirchliches Schulamt Mainz, Am Gonsenheimer Spieß 1, 55122 Mainz

AG der Pfarrer/innen an Berufsbildenden Schulen im Kirchenkreis Koblenz

 

Die Digitalisierung geht weiter – und der Religionsunterricht?

Bei dieser Fortbildung wird es darum gehen, darauf zu schauen, welche Veränderungen die Digitalisierung im Zusammenwirken mit der Kompetenzorientierung sowie der religiösen und weltanschaulichen Pluralität methodisch und didaktisch für den Religionsunterricht bewirken können und sollen. Es wird der Frage nachgegangen, wie der Religionsunterricht der Zukunft diese Thematiken didaktisch aufnimmt und welche Veränderungen sich dadurch für das Menschenbild und das Verständnis von Religion ergibt. Wir beginnen am Freitag mit den Informationen aus Kirchenkreis und Landeskirche, sowie einer Kollegialen Coaching Konferenz. Der Abend wird abgerundet durch Kurzfilme.

Leitung:
Ute Lohmann, Bezirksbeauftragte für den RU an BBS
Referent:
Horst Heller, Leiter des RPZ der Ev. Kirche der Pfalz

Ort: Forum Vinzenz Pallotti, Begegnungs- und Bildungsstätte Pallottistraße 3 56179 Vallendar