Jahreslosung 2018:

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offb 21,6)

„Du bist der Gott, der Wunder tut.“ (Psalm 77,14)


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

jeder Mensch steht in der Notwendigkeit, das, was er oder sie erlebt, zu deuten.
Die meisten von uns versuchen zu verstehen, was sie erleben. Und das macht die Deutung des Erlebten notwendig.
Nur wenn ich Erlebtes deute, kann daraus Erfahrung werden.
Der christliche Glaube ist Deutung menschlicher Erfahrung.
Als christliche Interpretationsgemeinschaft ist es unsere Aufgabe, in unseren gemeindlichen, schulischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen dieses Deutungsangebot charmant und verständlich einzuspielen.
Den Kindern sind wir dieses Angebot in besonderer Weise schuldig!
Auch die Frage der Wunder ist objektiv nicht zu entscheiden, es ist eine Frage, wie ich Erleben deute.
Wir bezeugen einen Gott, der Wunder tut!

Kleine und große Wunder wünsche ich Ihnen im kommenden Schuljahr 2018/19 für Sie persönlich und in der Zusammenarbeit mit Ihren Schülerinnen und
Schülern.

Mit herzlichem Gruß

Pfarrerin Dr. Anja Angela Diesel, Schulreferentin des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz